Ulrike Becker : Die Menschen in der Region haben in